WorldTalk - Rollenspiel-Community
~ Nutzungsbedingungen & Datenschutz ~


Stand: 21.02.2010



Geltungsbereich:

Die folgenden Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen beziehen sich auf den gesamten Leistungsumfang von WorldTalk.de. Also den darin enthaltenen Chat, die Gästebücher und sämtliche sonstige Dienste.

WorldTalk.de (Anschrift in der Fußnote und im Impressum) stellt Ihnen eine Plattform zur kostenlosen Kommunikation zur Verfügung. Ein internetfähiger PC mit Internetzugang sowie ein Telefon sind Voraussetzung und nicht Teil der Dienstleitung.



1 Voraussetzungen der Teilnahme, Anmeldung und Kündigung

1.1 Grundsätzlich ist jeder zur Teilnahme berechtigt, der nicht gegen die Nutzungsbedingungen verstößt. Für die Teilnahme mit registriertem Benutzernamen wird eine funktionsfähige Emailadresse sowie ein Telefon vorausgesetzt. WorldTalk.de behält sich das Recht vor, die Nutzung bestimmter Dienstleistungen und Funktionalitäten an die Verwendung einer Benutzeranmeldung zu knüpfen. Daraus kann auch eine Erweiterung der erforderlichen und personengebundenen Daten resultieren.

1.2 Pro Person ist nur eine Anmeldung gestattet. Eine erneute Anmeldung nach Sperrung des Benutzerkontos durch den Betreiber oder einen Moderator ist unzulässig. Im Falle der Nutzer eine Accountlöschung beantragt hat, ist eine Neuanmeldung frühestens ein Jahr nach der Kündigung gestattet. Eine Entsperrung des Benutzerkontos kann in solchen Fällen jedoch per Email beantragt werden. Dem Nutzer ist es gestattet, mehrere Aliases (Chatnamen incl. eigenständigem Gästebuch usw) in seinem Benutzerkonto anzulegen, sofern diese auch aktiv genutzt werden. Das Anlegen von Aliases, um Chatnamen zu blockieren oder "für sich selbst zu sichern", ist nicht gestattet.

1.3 Die Anmeldung ist von der anzumeldenden Person selbst durchzuführen. Der Nutzer verpflichtet sich, bei der Anmeldung wahrheitsgemäße Angaben zu machen und diese während der gesamten Nutzung aktuell zu halten. Das bezieht sich vor allem auf die Aktualität der Emailadresse! Der Nutzer muss jederzeit darüber erreichbar sein. Bei Angabe optionaler Daten, müssen auch diese korrekt sein.

1.4 WorldTalk.de behält sich das Recht vor, einzelne Nutzer nach eigenem Ermessen vorübergehend oder dauerhaft von der Teilnahme auszuschließen. Die gesetzliche Grundlage dafür ist das sog. virtuelle Hausrecht, von dem bei Bedarf Gebrauch gemacht wird (siehe auch Punkt 5 Moderatoren).

1.5 Der Nutzer kann jederzeit fristlos kündigen. Dies geschieht, indem er sich auf der Startseite einloggt, nach dem Login dem Link "Optionen" klickt und dort die Option "Accountlöschung beantragen" benutzt. Der Zugang wird dann deaktiviert (siehe auch Punkt 3.3). Von der späteren Datenlöschung sind nur der eigene Benutzerzugang sowie die dazugehörigen Aliases mit dazugehörigen Gästebüchern etc. betroffen. Andere Einträge (z.B. in fremden Gästebücher) werden nicht entfernt. Sollte dies nötig sein, kann es zusätzlich per Email an den Betreiber beantragt werden.

1.6 Da auch inaktive Benutzerzugänge weiterhin Festplattenspeicher und Rechenleistung verbrauchen, müssen wir regelmäßig inaktive Benutzerzugänge löschen. Ein Benutzerzugang gilt dann als inaktiv, wenn der Nutzer sich für eine zusammenhängende Zeitspanne von 1 Jahr nicht eingeloggt hat. Das rechtzeitige einloggen (vor der Löschung) mit einem beliebigen Chatnamen des Benutzerzugangs reicht aus, um eine automatische Löschung aller Aliases bzw. Chatnamen des Benutzerkontos für die nächsten 366 Tage zu verhindern. Weiterhin werden Chatnamen nach 90 Tagen deaktiviert (jedoch nur wenn ein Nutzung des Benutzerkontos stattgefunden hat) und 90 Tage nach der Deaktivierung werden diese mit sämtlichen dazugehörigen Daten gelöscht. Deaktivierte Chatnamen und deren Gästebücher werden anderen Nutzern nicht angezeigt (so ähnlich, wie wenn diese bereits gelöscht wären), können aber vom Nutzer durch normale Benutzung wieder reaktiviert werden.



2 Passwörter, Authentifizierung und Geheimhaltungspflichten

2.1 Der Nutzer ist dafür verantwortlich, sein Benutzerpasswort geheim zu halten. Sollte ein Nutzer davon Kenntnis nehmen, dass andere seine Zugangsdaten kennen, so ist dieser dazu verpflichtet sein Passwort nach Möglichkeit zu ändern und in jedem Falle WorldTalk.de per Email zu informieren! Passwörter dürfen weder Moderatoren noch dem Betreiber direkt mitgeteilt werden. Nur eine Prüfsumme (bzw. ein Hash-Code) darf dem Betreiber auf Anfrage mitgeteilt werden. Wie eine solche Prüfsumme auf sicherem Wege ermittelt werden kann, wird dem Nutzer im entsprechenden Fall vom Betreiber mitgeteilt.

2.2 Es ist weiterhin nicht gestattet, anderen Personen über den eigenen Login Zugang zu WorldTalk.de zu verschaffen, Benutzerkonten "weiterzugeben" oder zu "verschenken". Ebenso ist es unzulässig den Service über Benutzerkonten zu benutzen, die einem anderen Nutzer gehören. Jeder Nutzer muss getrennt angemeldet werden. Folgende Ausnahme ist jedoch zulässig: Andere, aktiv angemeldete Nutzer (ohne Hausverbot) dürfen gleichzeitig einen Account/Chatnamen mit dem Inhaber des jeweiligen Benutzerkontos verwenden, wenn der Inhaber des Benutzerkontos währenddessen durchgängig anwesend ist und die Eingaben des/der Anderen überwacht und damit einverstanden ist. Sollte es jedoch zu Verstößen gegen die Nutzungsbedingungen kommen, werden diese aber dem Inhaber des Benutzerkontos zugerechnet.

2.3 Sollte ein Nutzer sein Passwort oder seine Benutzernummer vergessen, so kann er die Zusendung eines neuen, zufälligen Passwortes sowie der Benutzernummer an die bei der Anmeldung angegebene Emailadresse beantragen. Dazu gibt es auf der Startseite den Link "Passwort vergessen?".



3 Datenschutz

3.1 WorldTalk.de erhebt personenbezogene Daten bei der Anmeldung. Die Pflichtangaben für eine erfolgreiche Registrierung bestehen derzeit aus der E-Mailadresse und der Telefonnummer des Nutzers. Alle weiteren Daten werden auf freiwilliger Basis vom Nutzer erhoben.

3.2. WorldTalk.de zeichnet Daten zum Nutzerverhalten auf. Die Speicherung und Verarbeitung dieser Daten erfolgt zur Verbesserung der Webseite (z.B. der Benutzbarkeit) sowie für an den Nutzer angepaßte Werbung, organisatorische und administrative Zwecke.
Die Raumliste (Chatnamen der Nutzer im Chat mit Zeiten der letzten Aktivität), die Mitgliederliste (Nicknames mit gemessener aktiver Zeit des Aufenthalts auf der Webseite) sowie der Zeitpunkt der letzten Aktivität eines Benutzers auf der Webseite (z.B. im Gästebuch) dürfen von WorldTalk.de veröffentlicht werden.

3.3 Nachdem ein Kunde die Löschung seines Benutzerkontos beantragt hat, wird dieses deaktiviert. Danach werden keine Daten, die zu diesem Benutzerkonto gehören, mehr an Dritte übermittelt. Davon ausgenommen sind die unter 1.5 genannten Einträge z.B. in fremde Gästebücher und Foren.

3.4 WorldTalk.de ist nicht verpflichtet, Daten deaktivierter Benutzerkonten sofort zu löschen - sondern ist berechtigt, diese Daten (z.B. für die Ermittlung bei Schadeneratzforderungen) länger gespeichert zu halten.

3.5 Wir weisen darauf hin, dass Informationen teilweise unverschlüsselt über das Internet übertragen werden. Für den Login (Übertragung des Passwortes) sowie den Anmeldeprozess wird Verschlüsselung über SSL angeboten. Obwohl es sich um ein allgemein als sicher anerkanntes Verschlüsselungsverfahren handelt, übernimmt WorldTalk.de keine Garantie für die Sicherheit des Verfahrens. Alle weiteren Informationen (z.B. im Chat, in Gästebüchern [auch private Eiträge], Pinwand usw) werden aus technischen Gründen NICHT verschlüsselt. Zudem sind Nachrichten innerhalb eines Raumes für alle Nutzer im selben Chatraum sichtbar! Es steht dem Nutzer frei, dennoch persönliche Informationen über die unverschlüsselten Kommunikationswege austauschen.



4 Allgemeine Nutzungsbedingungen

4.1 Der Nutzer bemüht sich zu pfleglichem Umgang mit den anderen Nutzern. Grobe Beschimpfungen sind zu meiden!
Besonders im Chat und in den Foren gilt die Chatiquette, die von uns zusammengestellt wurde. Diese kann bei Bedarf erweitert oder abgeändert werden. Der Nutzer wird über wichtige Änderungen auf der Webseite informiert. Er hat jedoch die Verpflichtung, sich selbst über deren aktuelle Inhalte zu informieren.

4.2 Es dürfen weder rassistische, pornographische noch Einträge mit kriminellem Inhalt veröffentlicht werden. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere gesetzliche Bestimmungen, wie das Urheberrecht, einzuhalten. Einträge, die gegen diese Regel verstoßen, werden (sobald sie dem Betreiber bekannt werden) umgehend entfernt, sofern dies möglich ist. Als Eintrag gelten Chataussagen, Bilder, Einträge, Emails oder sonstige verfasste Inhalte sowie verlinkte Inhalte.

4.3 Es ist nicht erlaubt, das Serviceangebot mit anderen Programmen als Webbrowsern oder von WorldTalk.de für diesen Zweck angebotenen Programmen zu nutzen. Es sind keine Scripte oder Programme erlaubt, die das Chat in abgeänderter Form nutzbar machen. Auch Chatbots oder Abwesenheitsscripte sind nur gestattet, sofern diese von WorldTalk.de selbst in das System integriert worden sind.

4.4 Werbung muss vom Betreiber genehmigt werden! Das soll vor allem verhindern, dass Nutzer durch SPAM belästigt werden. Die folgenden Regeln legen fest, welche Form der Werbung vom Betreiber im Allgemeinen genehmigt oder verboten sind:
 (1) Das unaufgeforderte Verbreiten von Webadressen oder ähnlichen Verweisen (wie Namen von IRC-Räumen) ist nicht gestattet, es sei denn andere Nutzer fragen - mit ernsthaften Interesse - nach derartigen Webseiten oder entsprechenden Angeboten.
 (2) Verboten ist das Verbreiten sämtlicher Arten von Referal-Links oder ähnlichen Verweisen: Links mit denen über Sponsorfirmen eine Provision verdient werden kann, Servicenummern, Links durch deren Aufruf Geld, Punkte oder ähnliche Vorteile erzielt werden können.
 (3) Als nicht genehmigt zählt weiterhin das Nennen von Namen oder Dienstleitungen anderer Anbieter, sofern dies nicht zum Gesprächsthema oder aktuellen Interesse mehrerer Benutzer gehört.
 (4) Das Nennen von Webadressen an den dafür vorgesehenen Stellen (z.B. im Gästebuch) ist gestattet. Es darf jedoch nur zu privaten Webseiten (z.B. persönliche Homepages, eigenes Forum oder ähnlichen Seiten) verwiesen werden! Seiten mit offensichtlich finanziellen Interessen sind davon ausgeschlossen - auch wenn es sich dabei um die Private Webseite eines Benutzers handelt!
 (5) Das Nennen von Webadressen oder IRC-Räumen in Away-Texten oder Raumnamen ist nicht gestattet.
 (6) Die Moderatoren oder der Betreiber können einen Nutzer dazu auffordern, das Nennen von Dienstleistungen oder Webadressen sowie andere Formen der Werbung zu unterlassen. Dies kann zum Beispiel notwendig werden, wenn die obigen Punkte den vorliegenden Fall nicht oder nicht eindeutig regeln. Der Nutzer hat diesen Aufforderungen folge zu leisten!

4.5 Der Nutzer verpflichtet sich, darauf zu achten, unnötigen Traffic zu vermeiden. (Traffic ist der Datenverkehr der dem Betreiber in Rechnung gestellt wird) Bei mutwilligen oder grob fahrlässigen Verstößen, darf der Betreiber dem Nutzer die dadurch zusätzlich entstandenen Kosten in Rechnung stellen.

4.6 WorldTalk.de ist ein werbefinanzierter Service. Daher ist es unzulässig, Werbung (z.B. Popups oder Banner) aus den Webseiten von WorldTalk.de herauszufiltern. Sollten derartige Filtermechanismen festgestellt werden, ist WorldTalk.de berechtigt, den Zugriff zur Webseite zu verweigern, bis diese Filter wieder deaktiviert sind.

4.7 Der Nutzer willigt ein, dass WorldTalk.de mit technischen Mitteln die Einhaltung der Nutzungsbedingungen und der Chatiquette fördert.



5 Moderatoren

5.1 Um den reibungsfreien Betrieb zu gewährleisten, setzt WorldTalk.de Moderatoren (so genannte VIPs) ein. Die als solche gekennzeichneten Nutzer haben besondere Rechte und Aufgaben.
Für viele Verhaltensnormen, die in der Chatiquette oder den Nutzungsbedingungen beschrieben sind, gibt es leider keine objektiven Kriterien. Um die Einhaltung der vom Betreiber - im Interesse der Nutzer - gewünschten, subjektiven Verhaltensnormen sicher zu stellen, entscheiden im Zweifelsfall die Moderatoren, wann ein Verstoß gegen die Chatiquette oder die Nutzungsbedingungen vorliegt und geben - falls nötig - Hinweise oder Anweisungen, wie sich zu verhalten ist.
Moderatoren und Betreiber sprechen regelmäßig Kriterien zur Fällung von Entscheidungen ab, um eine möglichst gleiche und objektive Moderation zu gewährleisten. Trotzdem kann es von Fall zu Fall und von Moderator zu Moderator zu unterschiedlichen Entscheidungen kommen. Eine vorausgehende, der aktuellen Anweisung widersprüchliche Anweisung eines anderen Moderators, sollte dem Moderator vor Ort in jedem Falle mitgeteilt werden!
Moderatoren sind dazu angehalten, möglichst rechtzeitig einzugreifen, damit ein Regelverstoß am Besten gar nicht erst stattfindet. Im Normalfall wird ein Moderator darauf zuerst hinweisen. Sollte dies nicht zum Erfolg führen, kann der Moderator eine Verwarnung aussprechen.
Sollte die Moderator feststellen, dass der Nutzer uneinsichtig wirkt und daher wohl mutwillig gegen die Regeln verstößt, ist dieser berechtigt, dem Benutzer im Namen des Betreibers Hausverbot zu erteilen, ihn bis auf weiteres von der Webseite zu verbannen und damit von der Nutzung auszuschließen. Ebenso darf und soll ein Moderator Hausverbot erteilen, wenn die Verstöße des Nutzers in Ihrer Art für die Community nicht tragbar sind oder ein rechtliches oder finanzielles Risiko darstellen (z.B. Verletzungen von Urheberrecht oder Jugendschutzgesetz, rechtsradikale Äußerungen, ernsthafte Drohungen oder mehrfach schwere Beleidigungen von Nutzern).

5.2 Offiziellen Anweisungen der Moderatoren, soweit sie sich auf Verhalten bzgl. der Nutzung von WorldTalk.de beziehen, sind ohne Diskussion erst einmal Folge zu leisten. Nutzer können allerdings (entsprechend Punkt 5.4) Beschwerde beim Betreiber einlegen.
Hinweis: Offizielle Anweisung werden durch stilistische Mittel wie Befehlsform oder Zusätze wie: "das ist eine offizielle Anweisung", zum Ausdruck gebracht.

5.3 Entscheidungen der Moderatoren sind generell nicht öffentlich in den Haupträumen zu diskutieren - es sei denn die anwesenden Moderatoren sind damit einverstanden.
Damit soll verhindert werden, dass andere Nutzer damit belästigt werden. Diskussionen über Moderatoren-Entscheidungen dürfen in getrennten, abgesperrten Räumen - also nicht in Standardräumen - abgehalten werden, wo sie die anderen Nutzer nicht stören. Der oder die Moderatoren sollte(n) - der Fairness wegen - zur Diskussion eingeladen werden.

5.4 Sollte sich ein Nutzer ungerecht behandelt fühlen, so hat er die Möglichkeit (genau!) eine Email an den Betreiber zu senden und darin gegen eine Moderator-Entscheidung Einspruch zu erheben. Der Betreiber wird dann in letzter Instanz über die Verbannung, Verwarnung(en) und⁄oder Moderenanweisung(en) entscheiden. Die vorläufige Entscheidung des Moderators wird dadurch vorerst nicht beeinflusst!



6 Schadensersatz

6.1 Schadensersatz (auf Grund Verschulden des Nutzers)

6.1.1 WorldTalk.de behält sich das Recht vor, Schadensersatz für sämtliche Schäden vom Nutzer einzuklagen, die WorldTalk.de durch mutwillige oder grob fahrlässige Nichteinhaltung der Nutzungsbedingungen entstehen.
Beispiele solcher Verstöße sind:
- Grobe Verstöße durch nicht genehmigte Werbung (siehe Punkt 4.4)
- Absichtliche Belästigung anderer Nutzer (siehe Punkt 4.1)
- Mutwilliges Stören des Webseitenbetriebes (siehe Punkt 6.1.2)
- Verursachen von sinnlosem Traffic (siehe Punkt 4.5)
- Verstöße gegen Recht und Gesetz (siehe Punkte 4.1 und 4.2)
- Störung des Chatbetriebs durch Verwendung von externen Scripten oder Chatbots (siehe Punkt 4.3)

6.1.2 Bei Handlungen (oder eines Versuches) seitens eines Benutzers oder eines Dritten, mit der _Absicht_ den Betrieb der Webseite (besonders des Chats) zu stören, behält sich WorldTalk.de das Recht vor, strafrechtliche Maßnahmen einzuleiten.
Beispiele solcher Verstöße sind:
- Das mutwillige Erzeugen von sinnlosem Traffic (siehe auch Punkt 4.5)
- Der Versuch der Erlangung von Benutzer-Passwörtern (siehe Punkte 2.2, 4.3 und 4.5)
- Aktivitäten, die bewusst eingesetzt werden, um den Webseitenbetrieb von WorldTalk.de zu stören.



6.2 Schadensersatz (auf Grund Verschulden von WorldTalk.de)

6.2.1 Die Dienstleistungen von WorldTalk.de ist für den Nutzer kostenlos. Es besteht daher keinerlei Anspruch auf die Verfügbarkeit oder Nutzbarkeit der Dienste. WorldTalk.de hat das Recht, jederzeit ohne Ankündigung beliebige Dienste einzustellen, einzuschränken oder zu verändern.

6.2.2 WorldTalk.de kann für Schäden nicht haftbar gemacht werden, die direkt oder indirekt durch die Benutzung von WorldTalk.de oder durch mangelnde Verfügbarkeit entstehen. Davon ausgenommen sind Schäden, die durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Handlungen (mit vorhersehbaren Folgen) seitens WorldTalk.de entstehen.
Die vorstehende Regelung gilt für alle Arten von Schäden, insbesondere Schäden, die durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Übermittlung, unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten, Viren oder in sonstiger Weise bei der Nutzung des Online-Dienstes entstehen können.

6.2.3 Für die Handlungen der im Auftrag von WorldTalk.de arbeitenden Moderatoren übernimmt WorldTalk.de nur Haftung, falls diese explizit zur entsprechenden Handlung angewiesen wurden.

6.2.4 Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85⁄98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen.
Diese Erklärung gilt insbesondere für alle auf dieser Website angebrachten Links, die von DRITTEN erstellt wurden!

6.2.5 WorldTalk.de distanziert sich weiterhin von allen Inhalten und Aussagen, die von Dritten erstellt wurden!

6.2.6 WorldTalk.de ist darum bemüht, Rechte Dritter im zumutbaren Rahmen zu schützen und ist bemüht rechtsverletzende Inhalte umgehend entfernen, sobald diese dem Betreiber bekannt werden. Sollten Sie Ihre Rechte durch einen Nutzer von WorldTalk.de verletzt werden, bitten wir Sie, per Email mit dem Betreiber in Kontakt treten.



7 Schlussbestimmungen, Salvatorische Klausel

7.1 Wir behalten uns das Recht vor, die Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Änderungen werden per Email an die bei der Anmeldung angegebene EMail-Adresse angekündigt und innerhalb von 14 Tagen wirksam. Sollte der Nutzer nicht mit den geänderten Nutzungsbedingungen einverstanden sein, hat dieser das Recht der sofortigen Kündigung wahrzunehmen!

7.2 Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Der Gerichtsstand ist Tübingen.

7.3 Sollte eine dieser Bedingungen rechtlich unwirksam werden, bleibt die Gültigkeit der anderen Punkte bestehen. Bedingungen, die rechtlich unwirksam sind oder werden, gelten so, wie sie für den Leser dargeboten werden, in der entsprechend gesetzlich eingeschränkten Form.
Fantasy Rollenspieler Chat